Vorträge

ZTM Hans-Jürgen Joit

Jürg Stuck Referent Zum Goldenen Zahnkranz 2019

Gravity - One Shot: Das Wichtigste ist die Balance

 

Zu Beginn jeder Restauration sollte das Ziel stehen, ein stabiles Gleichgewicht zu schaffen. In den meisten uns bekannten Fällen müssen wir uns jedoch auf die Kompensation durch den Patienten verlassen, denn unsere prothetischen Grundlagen sind konzeptfrei in dem Moment, in dem wir mit einem flexiblen Quetschbiss arbeiten, der uns von unserem Kunden geliefert wird.

 

Als langjähriger Praktiker in direktem Umgang mit Patienten und Zahnärzten zeigt ZTM Hans-Jürgen Joit den Konzeptansatz für "Jedermann" in der Vorbereitung zahnärztlicher Zentrikregistrate. Es soll nicht nach starren Dogmen gearbeitet werden, sondern entsprechend den Fähigkeiten und auch der Bereitschaft der Kunden, ihre oft beiläufig durchgeführten Arbeitsweisen zu modifizieren.

 

Das Registrations- und Okklusionskonzept von ZTM Joit wird anhand täglich durchgeführter Fälle unterschiedlichem Umfangs anschaulich erklärt, getreut dem Motto: "It's monday, now what?"

 

 

Mehr Infos zu ZTM Hans-Jürgen Joit findet Ihr auch unter:

www.zahntechnik-duesseldorf.de